Corona-Virus-Pandemie

Das Massnamen-Paket des Bundesrates zur Bekämpfung der Ausbreitung des Corona-Virus betrifft auch die Zahnarztpraxen in der Schweiz. Dabei gilt der Grundsatz: Nicht zwingend notwendige Behandlungen müssen aufgeschoben werden. Das heisst es dürfen nur schmerzbedingte Notfälle und Unfälle behandelt werden. Deshalb haben wir sämtliche geplanten Behandlungen und DH-Sitzungen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Durch diese Massnamen sind wir gezwungen, die Praxis auf Kurzarbeit umzustellen.

So ist unser Telefon von Montag bis Freitag jeweils nur von 10.00Uhr bis 11.00Uhr besetzt.

Bitte kommen Sie nicht einfach von selber in die Praxis, rufen Sie an und vereinbaren einen Termin falls Sie Schmerzen haben oder einen Unfall erlitten haben. Sie vermeiden so eine übermässige Ansammlung von Menschen auf kleinem Raum.

An den Wochenenden, ab Freitag-Nachmittag ist durch die SSO-Aargau ein Notfalldienst organisiert, Sie erhalten Auskunft über die Medizinische Notfallzentrale, die Nummer lautet  0848 261 261. 

Wir hoffen, dass die aussergewöhnlichen Massnamen ab 20. April wieder aufgehoben werden und der normale (Praxis-)Alltag wieder einkehren wird. Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihr Verständnis und Ihre Geduld, bleiben Sie guten Mutes und vor allem, bleiben Sie gesund.

Praxisteam Zahnarztpraxis Dr. Paul Treyer AG, Oberentfelden, März/April 2020

Team