Notfall

Unfälle mit Zahnverletzung:

  • Kleines Stück abgebrochen, keine Schmerzen: eine unmittelbare Behandlung ist nicht notwendig, das fehlende Stück kann in den nächsten Tagen ersetzt werden.
  • Grosses Stück abgebrochen, Schmerzen auf Luft: eine rasche Behandlung ist indiziert, um den Zahnnerv zu schonen.
  • Der Zahn ist in seiner Position verschoben, Sie können nicht mehr richtig zusammenbeissen: hier ist ebenfalls eine rasche Behandlung nötig, vor allem bei Kindern kann das schnelle Zurücksetzen in die ursprüngliche Position eine Regeneration der Blutversorgung ermöglichen.
  • Der ganze Zahn mitsamt der Wurzel ist herausgeschlagen: Sofort Zahnarzt aufsuchen, wichtig: Zahn mitnehmen, aber nicht reinigen, allenfalls in Milch einlegen, oder noch besser in „Dentosafe“ einlegen (in Apotheken erhältlich). Je früher der Zahn wieder in seine angestammte Position eingesetzt wird, desto grösser die Chance, dass er wieder einwächst.

Notfälle

  • Akute Schmerzen, mit oder ohne Auslösung auf äussere Reize (kalt/warm/süss/Druck/etc) : eine Konsultation beim Zahnarzt ist  angesagt.  Unterlässt man dies in der Meinung, es geht dann schon wieder vorbei, kann unter Umständen noch viel Schlimmeres geschehen.
  • Schmerzen mit sichtbarer Schwellung: eine sofortige Behandlung ist nötig, um die eitrige Ansammlung abfliessen und weitere Bildung davon unterbinden zu lassen.
  • Zahn oder Füllung abgebrochen:  wenn Sie keine Schmerzen haben, lässt sich der Schaden auch erst in den nächsten Tagen beheben. Bei Schmerzen und Irritation von Zunge/Wange ist eine rasche Behandlung nötig.

Notfall-Nummer Kanton Aargau: 0848 261 261
Weitere Informationen: www.sso.ch/patienten/notfaelle.html