Notfall

UnfÀlle mit Zahnverletzung:

  • Kleines StĂŒck abgebrochen, keine Schmerzen: eine unmittelbare Behandlung ist nicht notwendig, das fehlende StĂŒck kann in den nĂ€chsten Tagen ersetzt werden.
  • Grosses StĂŒck abgebrochen, Schmerzen auf Luft: eine rasche Behandlung ist indiziert, um den Zahnnerv zu schonen.
  • Der Zahn ist in seiner Position verschoben, Sie können nicht mehr richtig zusammenbeissen: hier ist ebenfalls eine rasche Behandlung nötig, vor allem bei Kindern kann das schnelle ZurĂŒcksetzen in die ursprĂŒngliche Position eine Regeneration der Blutversorgung ermöglichen.
  • Der ganze Zahn mitsamt der Wurzel ist herausgeschlagen: Sofort Zahnarzt aufsuchen, wichtig: Zahn mitnehmen, aber nicht reinigen, allenfalls in Milch einlegen, oder noch besser in „Dentosafe“ einlegen (in Apotheken erhĂ€ltlich). Je frĂŒher der Zahn wieder in seine angestammte Position eingesetzt wird, desto grösser die Chance, dass er wieder einwĂ€chst.

NotfÀlle

  • Akute Schmerzen, mit oder ohne Auslösung auf Ă€ussere Reize (kalt/warm/sĂŒss/Druck/etc) : eine Konsultation beim Zahnarzt ist  angesagt.  UnterlĂ€sst man dies in der Meinung, es geht dann schon wieder vorbei, kann unter UmstĂ€nden noch viel Schlimmeres geschehen.
  • Schmerzen mit sichtbarer Schwellung: eine sofortige Behandlung ist nötig, um die eitrige Ansammlung abfliessen und weitere Bildung davon unterbinden zu lassen.
  • Zahn oder FĂŒllung abgebrochen:  wenn Sie keine Schmerzen haben, lĂ€sst sich der Schaden auch erst in den nĂ€chsten Tagen beheben. Bei Schmerzen und Irritation von Zunge/Wange ist eine rasche Behandlung nötig.

Notfall-Nummer Kanton Aargau: 0848 261 261
Weitere Informationen: www.sso.ch/patienten/notfaelle.html